Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Johannes-von-La Salle- Realschule Illertissen

Herzlich Willkommen

17.07.
2024

Ministrantenausflug

Besuch im Kloster Brandenburg

› mehr


Wir freuen uns sehr, dass es an unserer Schule viele Kinder und Jugendliche gibt, welche in ihrer Freizeit regelmäßig ministrieren.
Als kleines „Dankeschön“ für diesen großartigen Einsatz gab es für alle Ministranten und Ministrantinnen unserer Schule einen Ausflug zum Kloster Brandenburg in Regglisweiler. Dieser fand für die Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 am 10. Juli und für die Jahrgangsstufen 5 und 6 am 17. Juli statt.
Dabei kamen neben dem Austausch übers Ministrieren Spiel und Spaß nicht zu kurz. Schwester Gabriela Maria vom Kloster Brandenburg erzählte uns von ihrem Weg ins Kloster und zeigte uns dieses.
Nach einer schönen Andacht in der Barmherzigkeitskapelle, gab es abschließend ein gemeinsames Mittagessen im Kloster.
Schulfrei und Ausflug – nicht nur deswegen lohnt es sich, bei den Ministranten mitzumachen!

› Details ausblenden
04.07.
2024

Zündender Abschluss
der Feuerwehr-AG

Feuerwehr löscht Fettbrand mit Wasser

› mehr


Wie Brände richtig gelöscht werden, wird manchmal erst klar, wenn man es falsch gemacht hat… Dass brennendes Fett keinesfalls mit Wasser gelöscht werden darf kann theoretisch erklärt werden. Doch viel eindrucksvoller ist es, wenn man unter kontrollierten Bedingungen diesen Fehler absichtlich macht. Die Feuerwehren Au und Illertissen haben sich bereiterklärt, der Feuerwehr-AG und einigen anderen interessierten Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften zu demonstrieren, warum man in der heimischen Küche diesen Fehler nicht machen sollte! Die Zuschauer bestaunten und beklatschten die wunderschöne Stichflamme!

› Details ausblenden
19.06.
2024

25-jähriges Jubiläumstreffen des Jahrgangs 1999

Ein besonderer Jahrgang, der sich regelmäßig trifft

› mehr


Mit großem herzlichen Hallo begrüßten sich über 30 Ehemalige an der Schule zu einem Hausrundgang.
Anschließend ging es zum Feiern.

› Details ausblenden
16.06.
2024

Filmhits!

Der LaSalle-Chor konzertiert mit dem Chor “Vocalis” in Au

› mehr


Nach dem erfolgreichen Sommerkonzert hatte der LaSalle-Chor gleich seinen nächsten Auftritt. Beim Konzert “Filmhits” des gemischten Chors “Vocalis” aus Au steuerte der LaSalle-Chor verschiedene Lieder aus bekannten Filmen bei, u.a. “Chim-Chim-Cheree”, “California Dreaming” und “Vois sur ton chemin”. Den Abschluss bildete das von beiden Chören gemeinsam gesungene Lied “Happy” von Pharell Williams. Bei großem Schulussapplaus wurdem dem Chor eine Riesenpaket Schokolade und Markus Hubert, dem Leiter beider Chöre, ein “goldener Chorleiter” überreicht.

› Details ausblenden
14.06.
2024

Ab auf’s Fahrrad!

Einweihung der Fahrradanlage des Schulzentrums

› mehr


Hoher Besuch war angereist: Der Bürgermeister der Stadt Illertissen, Herr Eisen, und der Direktor des Schulwerks, Herr Kosak, gaben sich die Ehre, um gemeinsam mit den Schulleitungen und den Klassensprechern der drei Schulzentrumsschulen den modernen Fahrradabstellplatz, den die Stadt Illertissen in den letzten Monaten erstellt hat, einzuweihen.
Neben ausreichend überdachten Abstellplätzen kommen rund 100 abschließbare Fahrradboxen neu zum Einsatz.
Rudi Wanner, der Schülersprecher der Realschule, bedankte sich im Namen der gesamten Schülerschaft für diese Investition, die hoffentlich in der Zukunft dazu führen wird, dass immer mehr Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad zur Schule kommen werden!

› Details ausblenden
10.06.
2024

Mit viel Schwung für die Demokratie

Sommerkonzert: ein musikalisches Klangerlebnis an der Realschule

› mehr


Anlässlich des Jubiläums „75 Jahre Grundgesetz“ beteiligte sich die Johannes-von-La Salle- Realschule mit dem diesjährigen Sommerkonzert an der Initiative „#IchStehAuf – Schulen für Demokratie und Vielfalt“ und setzte dabei durch Liedauswahl und musikalische Vielfalt ein sichtbares Zeichen für unsere Demokratie. Das vollbesuchte Konzert endete mit einem begeisterten Applaus für die eindrucksvolle Darbietung der 24-köpfigen Schulband Wood’n’Brass unter der Leitung von Herrn Seitz sowie der zwei Schülerchöre Les LaSallets und LaSalle-Chor mit insgesamt über 60 Sängern und dem Chor der Lehrer, jeweils unter der Leitung von Markus Hubert.

› Details ausblenden
03.06.
2024

Netzwerken in Nördlingen

Treffen der Schulleitungsteams von Maria Stern und La Salle

› mehr


Am Freitag, den 17. Mai traf sich erneut das Leitungsmodell TEAM der La Salle Realschule Illertissen mit dem TEAM der Realschule Nördlingen zum gegenseitigen Austausch. Nach einem gemeinsamen Mittagessen stand zuerst eine Schulhausführung auf dem Programm und Christian Roßkopf begleitete die Lehrkräfte durch die Fachräume, das neue Lernbüro, den OGTS, die Schulküche, die Verwaltungsräume und das Lehrerzimmer. Dabei kam es immer wieder zu einem Austausch und persönlichen Gesprächen zwischen den beiden Schulen. Unterschiede und Gemeinsamkeiten wurden deutlich und alle Beteiligten konnten sich Anregungen in vielfältiger Weise einholen. Anschließend stellte jede Lehrkraft im Plenum noch einmal ihren Kompetenzbereich kurz vor und erläuterte Aufgaben und Verantwortlichkeiten. Zudem wurden Vorschläge und Ideen zur weiteren Zusammenarbeit eingeholt.
Insgesamt war dies ein kurzweiliger und gewinnbringender Nachmittag mit netten Gesprächen für beide Schulen.

› Details ausblenden
03.06.
2024

Fair trifft Demokratie

Unsere Frühstücksaktion zur Europawahl im Klassenzimmer

› mehr


Anlässlich der bevorstehenden Europawahl veranstalteten die Fächer Geschichte und Deutsch in der Klasse 8c am 13.5.2024 ein gemeinsames Demokratie-Projekt. Passend dazu erhielten wir von Fairtrade Deutschland eine Frühstücksbox mit der Auflage, unserem Frühstück im Klassenzimmer einen fairen und demokratischen Rahmen zu geben. Zunächst ermittelten die Schüler verschiedene politische Entscheidungsbereiche, die sie selbst betreffen wie Verkehr, Bildung oder Kultur- und Freizeitangebote. Danach gründeten sie verschiedene Parteien und sammelten Ideen und Vorschläge zu den genannten Themenbereichen. Beim anschließenden Frühstück diskutierten sie das erarbeitete politische Positionspapier für ihre neu gegründete Partei. In der darauffolgenden Stunde stellten die Parteien ihr Wahlprogramm den Klassenkameraden vor. In einer abschließenden geheimen Wahl wurde das überzeugendste Wahlprogramm ermittelt. Auch Demokratie geht leichter, wenn man satt ist!

› Details ausblenden
21.05.
2024

Lobpreis, Gebete und inspirierende Talks:

Schüler der 9b beim Fest der Jugend zu Pfingsten in Ulm

› mehr


Lobpreis, Gebete und inspirierende Talks waren zentrale Elemente des Events, welches am Pfingstwochenende (18.-20. Mai) in Ulm stattfand.
Bereits zum 25. Mal kamen dieses Pfingsten wieder mehr als 10.000 Jugendliche und junge Erwachsene zu Pfingstfesten der Loretto-Gemeinschaft zusammen. Ursprünglich als „Fest der Jugend” zu Pfingsten in und um den Salzburger Dom gedacht, fanden die Events dieses Jahr in gleich vier Ländern – Österreich, Deutschland, Schweiz und Italien – statt. „Freude, Jubel, Lobpreis, Party, intensive Community, neue Freunde, Tiefgang – und ganz viel Heiliger Geist”: Das gab es bei vielen Loretto-Pfingstfesten im deutschsprachigen Raum – und wir waren mit Frau Piller in Ulm dabei!
www.pfingsten.at

› Details ausblenden
12.05.
2024

Aktuelle Stellenangebote an der
La Salle Schule Illertissen

wir suchen Lehrkräfte für Deutsch und Naturwissenschaften

Stellenangebote

12.05.
2024

Klimaschutz „groß geschrieben“

Wir unterstützen die Umweltbotschafter in Brasilien!

› mehr

Mit dem Verkauf von selbstgebastelten Weihnachtsschmuck und unserer Osterhasen-Aktion erzielten die Mitglieder des Fairtrade-Teams das stattliche Ergebnis von 1000 Euro, die als Unterstützung an die Umweltbotschafter im Sertao in Brasilien gehen. Bei diesem Projekt des Kindermissionswerkes der Sternsinger werden Kinder geschult, damit sie ihren Eltern bei der Anpassung an die – durch den Klimawandel verursachten – Probleme helfen können.

› Details ausblenden
03.05.
2024

Probentage in Blaichach

78 musizierende Schülerinnen und Schüler üben für’s Sommerkonzert

› mehr

Die Musikgruppen verbrachten letzte Woche traditionell die Probentage in Blaichach und musizierten angeleitet von Herrn Seitz, Herrn Hubert und Frau Klampfl

› Details ausblenden
01.05.
2024

Fairtrade-Botschafter unterwegs:

Fairtrade Botschafter begeistern Jedesheimer und Tiefenbacher Grundschüler:

› mehr


Am 22.4. besuchten die Botschafter zum „Tag der Erde“ die Schüler der 4. und der 3. Klasse in der Grundschule Jedesheim. Sie erklärten den Fairtrade-Gedanken und berichteten von den Aktionen unserer Fairtrade-Schule. Auch bei den anschließenden Spielen waren die Grundschüler mit Eifer dabei.
Am 2.5. waren die Botschafter mit ihrer Aktion dann in der 4. Klasse der Grundschule in Tiefenbach erfolgreich im Einsatz.

› Details ausblenden
28.04.
2024

ASSEDIL 2024

Eine inspirierende Reise nach Istanbul: Bericht vom jährlichen Treffen der europäischen Direktoren lasallianischer Institute

› mehr


Vom 17. bis 20. April 2024 fand der 25. ASSEDIL-Kongress in der Türkei statt, zu dem das Lycée Saint-Joseph Istanbul als Gastgeber eingeladen hatte. ASSEDIL steht als Abkürzung für „Association Européenne des Directeurs d’Institutions Lasalliennes“ und ist ein Austauschgremium für die Schulleitungen der La Salle-Schulen in Europa und dem Nahen Osten. Rund 130 Direktoren lasallianischer Werke kamen zusammen, um über das Thema “Zusammenwachsen im lasallianischen Traum” zu diskutieren. Aus der Provinz Zentraleuropa waren aus Wien Robert Müllner, Mitglied des CA (Conseil Administratif, des Verwaltungsgremiums von ASSEDIL), Marie-Antoinette Call-Breitenecker, Direktorin des Marianums, ihr Vorgänger Anton Wittmann, Thomas Simon, Direktor der Mittelschule in Fünfhaus, und Julia Mayer, Beauftragte für die lasallianische Erziehungsmission angereist. Ergänzt wurde die Delegation der Provinz durch Stefanie Mayer, stellvertretende Schulleiterin der Realschule aus Illertissen, Deutschland.
Das Programm bot eine Vielzahl interessanter Vorträge zum Überthema interreligiöse Auseinandersetzung. Diskutiert wurde, wie christliche Schulen in einer zunehmend nichtchristlichen Schülerschaft bestehen und wie Mitarbeiter lasallianischer Schulen gemeinsam wachsen können, indem sie den lasallianischen Traum leben. Die Frage, wie Schulleiter ihre Teams nicht nur weiterbilden, sondern auch zu einer Veränderung der inneren Haltung anregen können, stand im Fokus. Es wurde herausgearbeitet, dass es ein Ziel sein sollte, Kinder in interreligiösen Gemeinschaften den Dialog suchen zu lassen. Dazu können christliche Schulen Begegnungsräume schaffen, in denen sich die jungen Menschen mit ihren Religionen auseinandersetzten und sich gegenseitig kennenlernen und sich am Ende ihre Freunde nicht nach der Religion aussuchen. Ideen wurden angeregt, wie es uns gelingen kann, das Christentum nicht zu lehren, sondern zu leben, sodass jeder bei seinen Wurzeln bleiben und am Ende damit einen Beitrag zum Frieden leisten kann. Neben den theoretischen Betrachtungen gab es auch die Vorstellung von konkreten Projekten, wie dem Fratelli-Projekt aus dem Libanon, ein gelungenes Beispiel für interkulturelle, interreligiöse und interkongregationelle Zusammenarbeit oder den Young Lasallians, ein Angebot für alle jungen lasalliansichen Lehrkräfte, die sich mit den gemeinsamen Ideen auseinandersetzen möchten.
In Gruppenarbeiten wurden die im Plenum dreisprachig und simultan übersetzen Themen im internationalen, doch sprachlich sortierten Austausch erörtert, vertieft und mit Beispielen von den einzelnen Standorten veranschaulicht. Es entstanden vertiefte Eindrücke von dem, was wo bereits gelebt wird und mit welchen Problemen an den unterschiedlichen Standorten gekämpft wird.
Neben dem fachlichen Austausch bot der Kongress auch die Gelegenheit, das kulturelle Erbe Istanbuls kennenzulernen: mit Besichtigungen historischer Gebäude wie der Hagia Sophia und der Blauen Moschee, der Besuch der Zisterne und einer Bosporus-Rundfahrt. Die Gespräche wurden währenddessen weitergeführt und vertieft und ganz nebenbei entstanden neue Perspektiven der Zusammenarbeit und mit Sicherheit auch Freundschaften.
Großer Respekt gilt den Schülerinnen und Schülern der beiden Istanbuler Schulen, die die Führungen durch das historische Istanbul und die Schule St. Michel mit Bravour und in bemerkenswertem Französisch gemeistert haben.
Zusammenfassend bot der ASSEDIL Kongress eine gelungene Mischung aus Information, Austausch, Anregungen zur Selbstreflexion sowie kollegialen und freundschaftlichen Begegnungen, ergänzt durch grandiose Eindrücke, einer bewegenden Messfeier und exzellente kulinarische Erlebnisse. Auf ein Wiedersehen 2025 in Malta!

Zur offiziellen Seite des Kongresses mit mehr Bildern und Video-Beiträgen der Teilnehmer geht es hier
Auch auf der Seite der Provinz Zentraleuropa gibt es weitere Informationen

› Details ausblenden
25.03.
2024

Fairtrade-Botschafter unterwegs:

Besuch an der Grundschule Illertissen

› mehr


Am vorletzten Schultag vor den Osterferien durften sich die Schüler der Grundschule Illertissen über den Besuch der Fairtrade-Botschafter freuen. Diese klärten nicht nur über die Bedeutung von Fairtrade und die Aktionen unserer Schule auf, sondern brachten das Thema mit viel Spaß und Spannung an den Mann/die Frau.

› Details ausblenden
19.03.
2024

Lasallianischer Tag

Besuch von Brüdern aus Wien und Paris

› mehr


Am 19. März waren die Brüder Paul Kaiser aus Wien und Claude Reinhardt aus Paris zusammen mit der MEL-Beauftragten der Provinz Zentraleuropa, Julia Mayer aus Wien, zu Gast an der Realschule.
Am Vormittag besuchten die Gäste die Jahrgangsstufen 5 und 8 im Unterricht und erzählten den Schülerinnen und Schülern aus dem Leben des Stifters und von seinem heute noch wirksamen Erbe.
In der großen Pause waren sie aktiv mitgestaltende Gäste im Schülergebetskreis und am Nachmittag fand eine Lehrerfortbildung mit verschiedenen lasallianischen Impulsen statt. Bei dieser Konferenz waren auch Kollegen und Kolleginnen vom benachbarten Kolleg der Schulbrüder zu Besuch und ein ganz besonderer Gast hatte sich ebenfalls auf den Weg nach Illertissen gemacht: Mathias John vom Schulwerk war extra aus Augsburg angereist, um sich lasallianisch inspirieren zu lassen!
Vielen Dank den Gästen fürs Kommen und den schönen gemeinsamen Tag voller guter Eindrücke und menschlicher Begegnungen!

› Details ausblenden
16.03.
2024

Eindrücke vom

Tag der offenen Tür am Samstag, 16. März 2024 von 10 – 14 Uhr

› mehr

Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, diesen Tag der offenen Tür zu gestalten:
An die Lehrkräfte, die sich tolle Aktionen einfallen haben lassen, um unsere Schule zu zeigen,
An die Schülerinnen und Schüler, die tatkräftig mitgearbeitet haben,
An den Elternbeirat der vorbildlich für das leibliche Wohl gesorgt hat
Und nicht zuletzt an alle Besucherinnen und Besucher, ehemalige und zukünftige Schülerinnen mit und ohne Familienbegleitung: Ohne Sie und euch wären unsere Mühen umsonst gewesen!

Hier gibt es ein paar Eindrücke

› Details ausblenden
12.03.
2024

Herzliche Einladung

Tag der offenen Tür am Samstag, 16. März 2024 von 10 – 14 Uhr

› mehr


Lernen Sie mit der ganzen Familie das Schulleben an der La Salle Realschule kennen: Informieren Sie sich über die Unterrichtsfächer, lernen Sie unsere Wahlfachangebote kennen, erleben Sie unser Gebäude, kommen Sie mit Menschen ins Gespräch und lassen Sie sich von unserem Elternbeirat in der Aula mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen verwöhnen! Auf die Kinder warten darüber hinaus tolle Mitmachaktionen!
Eindrücke aus dem letzten Jahr gibt es hier

› Details ausblenden
12.03.
2024

Osterhasen für das Fairtrade-Spendenprojekt

Das Fairtrade-Team freut sich auf zahlreiche Interessenten am Verkaufswagen am Tag der offenen Tür

› mehr


Die Vorbereitungen für den Tag der offenen Tür laufen auf Hochtouren. Fleißige Helfer basteln Osterhasen, die sie am Tag der offenen Tür zugunsten des Spendenprojekts „Umweltbotschafter in Sertao“ vom Kindermissionswerk anbieten. Dabei werden Kinder in Brasilien geschult, um ihren Eltern bei der Bewältigung der Folgen des Klimawandels zu helfen. Das Fairtrade-Team freut sich auf zahlreiche Interessenten am Verkaufswagen.

› Details ausblenden
11.03.
2024

Eislaufen in Senden

Unsere 8. Klassen zeigen ihr Können auf Eis!

› mehr

Unsere 8. Klassen haben selbstständig einen Sportprojekttag organisiert. Ziel war die nahegelegene Eislaufanlage Illerau in Senden. Ganze drei Stunden hatten wir die Eisfläche beinahe komplett für uns alleine. Die geübten Eisläufer und Eishockeyspieler haben den Anfängern toll geholfen, so dass alle einen unvergesslichen Tag erleben konnten.

› Details ausblenden
06.03.
2024

Fairtrade-Botschafter unterwegs

Besuch an der Grundschule Altenstadt

› mehr

Die Mitglieder unseres Fairtrade-Teams besuchten die vierten Klassen der Grundschule Altenstadt und informierten die Schüler über die Vorteile von fair gehandelten Produkten und erklärten ihnen die Merkmale unserer Fairtrade-Schule. Anschließend gab es Spiel und Spaß zum Thema.

› Details ausblenden
04.03.
2024

Wintersportwoche in Balderschwang

SchülerInnen der 7. Klassen fahren Ski Alpin und Langlauf. Der Schnee kommt zur richtigen Zeit!

› mehr

Wie jedes Jahr fahren unsere 7. Klassen 5 Tage nach Balderschwang in die Wintersportwoche. Wir bieten folgende Kurse an: Fortgeschrittene im Ski Alpin und Snowboard fahren, Anfänger im Ski Alpin sowie Anfänger im klassischen Langlauf. Gerade mit der Alternative “Langlauf Classic” heben wir uns von vielen anderen Schulen ab. Wir stellen dazu die komplette Ausrüstung. Auch Winterwanderungen gehören zu unseren Aktivitäten. Bestens versorgt werden wir durch die tolle Küche im Haus St. Franziskus.

› Details ausblenden
13.02.
2024

Schnuppernachmittag für Schülerinnen und Schüler der Klasse vier

Lerne die Realschule am 29. Februar 2024 kennen

› mehr


Um 16:30 Uhr starten wir mit unserem Programm:

Schnupperunterricht für die Kinder: Erlebe hautnah, wie Unterricht an der Realschule abläuft!
Schulhausführung mit Tutoren aus höheren Klassen: Komme mit deinen zukünftigen Mitschülern ins Gespräch!

Gleichzeitig in der Aula: Infovortrag für die Eltern – lassen Sie sich von Schulleitung, Beratungslehrerin und Elternbeirat über die Besonderheiten der La Salle Realschule informieren. Lernen Sie in diesem Rahmen auch unser Angebot der offenen Ganztagsschule kennen!

› Details ausblenden
09.02.
2024

Basketballturnier

Schulen des Schulzentrums Illertissen messen sich im Körbewerfen

› mehr


Am 07.02.24 fand für unser neu gegründetes Basketball-Team zum ersten Mal ein Basketball-Turnier in der Altersklasse U17 statt. Teilnehmer waren die drei benachbarten Schulen Erhard-Vöhlin-Mittelschule, Kolleg der Schulbrüder und Johannes-von-La Salle-Realschule. In zwei hart umkämpften Spielen gelangen uns tolle Spielzüge und spektakuläre Körbe. Auch wenn es zum ganz großen Wurf noch nicht gereicht hat, war unser Teamleiter Herr Weh mächtig stolz auf uns. Im Sommer besteht dann voraussichtlich schon die Chance, die beiden anderen Schulen im Fußball zu besiegen.

› Details ausblenden
03.02.
2024

Rauschender Faschingsball

Aktuelle, zukünftige und auch viele ehemalige Schülerinnen und Schüler feiern eine ausgelassene und friedliche Party.

› mehr


Liebe Schülerinnen und Schüler, habt ihr auch noch tolle Schnappschüsse vom Faschingsball und wollt sie hier auf der Homepage mit den anderen teilen? Dann schickt sie doch gerne via Teams an Frau Mayer!

› Details ausblenden
27.01.
2024

Besuch an der FOS in Neu-Ulm

Zehntklässler informieren sich über Möglichkeiten nach der Realschule

› mehr


Interessierte Zehntklässler bekamen am 25. Januar bei einem Schnuppernachmittag an der Fachoberschule in Neu-Ulm viele Informationen, welche Möglichkeiten ihnen nach der Mittleren Reife offen stehen. Ehemalige Realschüler, die momentan die FOS besuchen standen ebenfalls Rede und Antwort.

› Details ausblenden
25.01.
2024

Neue Schulleiterin an der
Johannes-von-La Salle-Realschule

Bisherige Stellvertreterin übernimmt das Steuer

› mehr


Das Schulwerk der Diözese Augsburg gibt bekannt, dass Frau Stefanie Mayer zur
neuen Schulleiterin der Johannes-von-La Salle Realschule Illertissen ernannt wurde. Sie tritt zum 1. August
2024 die Nachfolge von Frau Roswitha Nodin an, die nach über sieben erfolgreichen Jahren als
Schulleiterin in den wohlverdienten Ruhestand wechselt.
Mit Frau Mayer erhält die Schule eine Schulleiterin, die eindeutig in den christlichen Wertvorstellungen
und der lasallianischen Tradition verwurzelt, dabei aber aufgeschlossen für eine stringente
Schulentwicklung und eine moderne Pädagogik ist. Ihre Überzeugung, dass eine gute Schule nicht nur auf
sachlichen Unterrichtsinhalten basieren sollte, sondern auch die Entwicklung von Werten und sozialer
Verantwortung fördern muss, bildet das Fundament ihrer pädagogischen Arbeit.
„Mit Frau Mayer haben wir eine Führungspersönlichkeit gewinnen können, die ein ausgeprägtes Gespür
für eine gelingende Gratwanderung zwischen Traditionsbewahrung und Weiterentwicklung mitbringt“,
betont Peter Kosak, Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg.
Die gebürtige Ulmerin studierte nach dem Abitur das Lehramt für Gymnasien mit den Fächern Biologie
und Chemie an der Universität Ulm und qualifizierte sich im Anschluss daran zur Beratungslehrerin
weiter. Nach ihrem Referendariat arbeitete sie zwei Jahre als pädagogische Mitarbeiterin am Zentrum für
Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm. Im September 2001 trat sie dann an der
Johannes-von-La Salle Realschule Illertissen in den Dienst des Schulwerks. Bis heute übernahm Stefanie
Mayer vielfältige Aufgaben und Rollen, bei deren Ausübung ihr immer der Blick für den anderen und der
Dienst am Mitmenschen wichtig war.
Durch ihre Erfahrung als stellvertretende Schulleiterin hat die 51-jährige bereits diverse Aufgaben in der
Administration und Organisation der Schule übernommen. „Auch als Schulleiterin werde ich für klare
Organisationsstrukturen sorgen, dabei aber die Schule nicht nur als Lernort, sondern auch als Lebensort
betrachten, an dem die Herzensbildung eine wichtige Rolle spielt“, sagt Stefanie Mayer und fügt an, „dies
werde ich gemeinsam mit dem ganzen Team der La Salle-Schule tun.“

› Details ausblenden
18.01.
2024

„Kein Ende in Sicht“

Besuch der Matheausstellung im Schulmuseum Ichenhausen

› mehr


Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b konnten an vielfältigen Stationen dem Geheimnis der Unendlichkeit näher kommen.

› Details ausblenden
22.12.
2023

Fahrrad Böttcher stiftet Gutschein. Der Erlös des Losverkaufs geht an das Kinderheim Baschenegg

Die strahlende Gewinnerin Mia mit ihren Freunden aus der 10c freut sich nach der Verlosung am letzen Schultag!

22.12.
2023

Stimmungsvolles Weihnachtskonzert

Chöre und Wood n‘Brass-Band füllen die Kollegskirche mit mit weihnachtlichen Klängen

› mehr

Die Besucher der voll besetzen Kirche wurden von den Musikgruppen der Schule am Donnerstag vor Weihnachten in die richtige Festtagsstimmung versetzt. Im Anschluss gab es noch ein bisschen „Weihnachtszauber“ in der Aula – und sogar der Nikolaus kam nochmals vorbei, um die Besucher mit einer Geschichte zu überraschen!

› Details ausblenden
20.12.
2023

Weihnachtsverkauf für Spendenprojekt

An beiden Elternsprechtagen und nach dem Weihnachtskonzert bietet die Fairtrade-AG selbst hergestellte Weihnachtsartikel an.

› mehr

Sie sammelt damit Spenden für die „Umweltbotschafter“ in Sertao/Brasilien, ein Projekt der Sternsinger. Dabei werden Kinder zu Umweltbotschaftern ausgebildet, die dann ihren Eltern vermitteln, wie man bei Trockenheit in der Landwirtschaft Wasser spart.

› Details ausblenden
08.12.
2023

Besuch von Nikolaus und Knecht Ruprecht

Die Jahrgangsstufen 5 bis 7 bekamen im Unterricht Besuch vom gut informierten Nikolaus, der so manches gute – aber auch mahnende – Wort an die Klassen auszusprechen hatte

05.12.
2023

Lichter im Advent

Stimmungsvolle Adventsfeier in der Kollegskirche

› mehr


Mit einer eindrucksvollen Feier hat unsere Schulfamilie die Adventszeit eröffnet.
Licht sein für andere lautete das Thema und
jede Klasse und auch das Lehrerkollegium bekam ein schön dekoriertes
Lichterglas als Erinnerung an diesen Vorsatz.
Weitere Höhepunkte sind unser traditioneller Besuch des Kinderheims in Baschenegg und unser Weihnachtskonzert mit anschließendem Weihnachtszauber.

 

 

› Details ausblenden
22.11.
2023

Über den Tellerrand geschaut

Wechselseitiger Besuch in Istanbul und Illertissen

› mehr


ASSEDIL-Kongresse dienen zwar in erster Linie der lasallianischen Weiterbildung von Direktoren, doch kann es geschehen, dass auch gute Bekanntschaften entstehen, die auf Reisen vertieft werden. So machte sich Konrektorin Stefanie Mayer von der La Salle-Realschule Anfang November in ihren Ferien auf den Weg nach Istanbul. Fest auf dem Programm stand dabei auch ein Besuch im lasallianischen Lycée Saint Michel, in dem Dinh-Bao Vu als Sous-Directeur für die guten Abläufe des Schulalltags zuständig ist. In einem Rundgang durch die Schule, bei Gesprächen mit Kollegen und dem Direktor sowie im Erleben einer Zeremonie zum Wochenende gab es einen beeindruckenden Einblick in die Abläufe an einer christlich geführten Schule in einem säkulären Staat.
Schon eine Woche später waren Schulferien in der Türkei und Dinh-Bao Vu kam zum Gegenbesuch nach Illertissen. Auch hier wurde die Schule erkundet und gleich fiel auf, dass in Deutschland christlich-lasallianische Symbole an allen Orten sichtbar sind, was in der Türkei wiederum undenkbar wäre. Mit auf dem Programm in Deutschland standen Besuche im Unterricht von drei Klassen aus den Jahrgangsstufen 9 und 10. Die deutschen Schülerinnen und Schüler durften ihre Fremdsprachenkenntnisse in Französisch und Englisch (und ein bisschen auch in Türkisch) anwenden, und fragten den Lehrer aus der Türkei mit großem Interesse über dessen Schule und ihre Besonderheiten aus. Abgerundet wurde der Besuch durch zahlreiche Gespräche im Kollegium und alle Beteiligten bestätigten am Ende, dass diese kleinen Besuche eine große Erweiterung des Horizonts ergeben haben.
To be continued…

› Details ausblenden
14.11.
2023

Vom Mörder zum Menschenretter

Torsten Hartung im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10

› mehr

Kann ein Mensch, der einmal eine kriminelle Laufbahn eingeschlagen hat, sich wirklich grundlegend ändern und seinem Leben eine neue Bestimmung geben? Torsten Hartung ist das lebende Beispiel dafür.
Als er am 14. November in der Aula zu den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen spricht, ist es totenstill. Die Wucht seiner Worte erschlägt. Nicht nur durch das, was er erzählt. Das ‚Wie‘ sagt ebenso viel über den Mann, der einst Autos durch ganz Europa verschob, der als Bandenchef einen Komplizen kaltblütig erschoss und der heute von seinem Weg zum Christentum spricht.
Die Geschichte beginnt mit seiner Kindheit, die von Lieblosigkeit und Gewalt geprägt war. Mit sieben droht seine Mutter ihrem Sohn mit Selbstmord und erklärt, während sie mit einem Seil um ihren Hals auf einen Stuhl steigt: „Und du bist schuld.“ Sie machte ihre Drohung nicht wahr. „Doch damals habe ich mein Urvertrauen verloren“, sagt Hartung. Als ein Vater ihn halb totprügelt, entschließt sich der Zehnjährige, künftig nicht mehr Opfer, sondern Täter zu sein.
Und das wird er. Ein gefürchteter Schläger, ein Krimineller, der mit 18 das erste Mal im Gefängnis landet. Der Pate von Riga engagiert den 1962 in Schwerin geborenen Hartung als Autoschieber. Schon bald ist er Chef einer 54-köpfigen Bande, die Luxuskarossen durch ganz Europa verschiebt. „Ich hatte Prostituierte, Kokain und Villen, verdiente 90 000 Dollar in der Woche“, erzählt er. Als 1992 ein ‚Mitarbeiter‘ auf eigene Faust Geschäfte machen will, erschießt er ihn kaltblütig.
„Eine logische Konsequenz. Denn was schweißt zusammen?“, fragt er die Schülerinnen und Schüler. „Angst. Und wer die meiste Angst verbreiten kann, ist der Chef“, gibt Hartung selbst die Antwort.
Dann wird Hartung von Interpol verhaftet. Knapp fünf Jahre verbringt er in Isolationshaft. „Dabei bin ich dem bösartigsten Menschen meines Lebens begegnet“, sagt er – „mir selbst.“ Ein Satz, der Wirkung zeigt. Fast scheint es so, als lauere diese Bösartigkeit noch immer gut behütet im Inneren dieses Mannes.
Sein Leben ändert sich am 15. Mai 1998, als Torsten Hartung in seiner Zelle „die Stimme Gottes“ hört. „Klar und deutlich“, wie er beteuert. Hartung gesteht daraufhin den ihm bis dahin nicht nachgewiesenen Mord, wird im Gefängnis getauft – genau an dem Tag, an dem er acht Jahre zuvor einen Menschen erschossen hat. Nach 15 Jahren Haft wird er entlassen. Heute lebt Hartung mit seiner Frau Claudia in Frohburg, einem kleinen Städtchen im Landkreis Leipzig. Zusammen mit ihr begleitet er jugendliche Straftäter auf dem Weg der Sozialisierung. Mit seinem Verein https://www.mariahilft.com gibt er zudem Zeugnis von der Barmherzigkeit Gottes und Gesprächs-Begleitung beim Selbsterkenntnisprozess.
Torsten Hartung hat seine Geschichte in dem Buch „Du musst dran glauben“ aufgeschrieben. Ich kann jedem suchenden und fragenden Menschen nur empfehlen, dieses Buch zu lesen!

› Details ausblenden
09.11.
2023

Eukitea: “Grenzgefühle”

Theaterprojekt für die Jahrgangsstufen 7 und 8

› mehr


Am 08./09.11.23 fand an unserer Schule das Präventionsprojekt „Grenzgefühle“ statt. Den Schülern und Eltern der 7. und 8. Klassen wurde ein lebendiges Theaterstück von Theater Eukitea und dem Institut Fenestra präsentiert. Die Erlebnisse wurden anschließend thematisiert und besprochen.
„Nein heißt nein
Ja heißt Ja
Sag Ja zu Dir!
Nur wer Ja zu sich selber sagt, kann auch klar Nein sagen.”

› Details ausblenden
23.10.
2023

Prayer Retreat

vom 13. bis 15. Oktober wurde das Kolleg der Schulbrüder zu einer lebendigen jungen Kirche

› mehr

Prayer Retreat in Illertissen
Vom 13. – 15. Oktober wurde das Kolleg der Schulbrüder zu einer lebendigen jungen Kirche. 250 Jugendliche und junge Erwachsene folgten der Einladung der JUGEND 2000 (www.jugend2000.org) zum „Prayer Retreat“ und auch einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 waren mit ihrer Lehrerin Frau Piller dabei!
Nach einem herzlichen Ankommen am Freitagabend servierte DJ Mr Nic Musik zum Tanzen in der entsprechenden gestalteten Aula mit Saft-Cocktailbar, Dancefloor und Discobeleuchtung. Der junge Augsburger Seminarist Josef Wagner, der selbst gerne die Partyszene besuchte, zeigte uns den besonderen Fokus dieses Wochenendes: nichts weniger als eine persönliche Begegnung mit Gott!
Der nächste Tag regte mit einem Talk von Pfarrer Martin Seefried aus der Diözese Eichstätt zum Nachdenken über die tiefen Bedürfnisse des Menschen an, „die ihre Antwort im letzten allein in Gott finden.“ In vielen sogenannten „Small Groups“ tauschten sich die jungen Menschen rege über den Input aus und nutzen auch das Mittagessen, um neue Leute kennenzulernen.
Am Samstagnachmittag gab es Programm für jeden Geschmack. Wissenshungrige konnten in Workshops in verschiedene Themen eintauchen. Ganz praktisch konnte man sich Zurüsten lassen im Lobpreismachen oder Vor-Menschen-Reden. Kreativ und Sportbegeisterte durften sich im Handlettering ausprobieren, einen Flashmob einstudieren oder bei „Capture the flag“ bzw. beim „Bubble Soccer“ gegeneinander antreten.
Weihbischof Florian Wörner eröffnete mit einer Einführung in das Messopfer die Heilige Messe und erklärte auch in seiner Predigt das Mysterium der Heiligen Messe, „in das man immer tiefer eindringen kann und dafür vielleicht ein ganzes Leben nicht ausreicht.“
Nach dem Abendessen versammelten sich die Festivalteilnehmer in der Aula zur Nightsession um den sogenannten brennenden Dornbusch, auf dem die Monstranz mit der ausgesetzten Eucharistie thronte. Es folgte der Abend der Barmherzigkeit mit berührenden Gesängen, Impulsen und vielen Stellen, an denen persönliches Gebet und das Sakrament der Versöhnung empfangen werden konnte.
Zum sonntäglichen Abschluss gab Franziska Birnbreier in ihrem Sendungsimpuls konkrete Tipps, wie wir in unserem alltäglichen Glaubensleben am Ball bleiben können. Die gemeinsame feierliche Abschlussmesse in der Kollegskirche, an welcher auch mehrere Lehrpersonen teilnahmen, zelebrierte Kaplan Roland Kiechle aus Vöhringen. Im Anschluss gaben Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zeugnis von ihren persönlichen Erlebnissen und Gottesberührungen an diesem Wochenende.

› Details ausblenden
13.10.
2023

Demokratie auslösen – Gerechtigkeit

Klasse 10 c hat am Fotowettbewerb des Stadthaus Ulm teilgenommen

› mehr


Unter diesem Motto hatte das Stadthaus Ulm junge Menschen zwischen zehn und 25 Jahren dazu aufgerufen, den Begriff „Gerechtigkeit“ bei einem Fotowettbewerb zu verbildlichen. Die letztjährige 9c beschloss, im Rahmen des Religionsunterrichts an dem Wettbewerb teilzunehmen. Da wollten es sich die Schülerinnen und Schüler natürlich nicht nehmen lassen, die Fotoausstellung im Stadthaus zu besuchen. So machte sich die 10c zusammen mit Frau Becker und Frau Arulanantham auf den Weg nach Ulm, um sowohl die eigenen Bilder als auch 160 weitere zu betrachten. Die Schülerinnen und Schüler staunten, wie vielfältig und kreativ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Thema „Gerechtigkeit“ fotografisch umgesetzt hatten.

› Details ausblenden
08.10.
2023

Schulleitungsteams im Austausch

Team Maria Stern Nördlingen zu Besuch beim Team La Salle Illertissen

› mehr


Warum eigentlich nicht einmal über den Tellerrand hinausschauen und sich mit anderen Schulen austauschen? Diese Idee zum Teilen guter Ideen kam im vergangenen Schuljahr bereits auf. Nachdem sich die Schulleitungsteams der beiden Realschulen des Schulwerks geeinigt hatten, eine Kooperation zu starten, fand noch vor den großen Ferien ein erstes Beschnuppern via Teams statt. Doch schnell war klar: wir müssen uns persönlich treffen, um uns richtig kennen zu lernen und zu überlegen, wo sinnvolle Zusammenarbeit stattfinden kann.
Das Schulleitungsteam aus Nördlingen machte sich dazu am 6. Oktober 2023 auf die Reise, um die Schule und das Team in Illertissen vor Ort zu erleben. Bei Speis und Trank sowie einem Rundgang durch die Schule kamen die Teams schnell miteinander ins Gespräch und die anschließende Arbeitsrunde im Licht des Schutzpatrons aller Lehrerinnen und Lehrer ergab gute und konkrete Ideen für die Zukunft:
Die Teams einigten sich, dass das Schulleitungsteam aus Illertissen sich unbedingt ebenfalls auf den Weg machen muss, um die Schule in Nördlingen mit ihrem Profil des Marchtaler Plans vor Ort zu erleben! Daraus ergab sich die erste konkrete Aufgabe: einen Termin im Frühjahr 2024 für diesen Gegenbesuch festlegen! Als inhaltliche Aufgabe stellten sich die Teams für diesen Termin außerdem die konkrete Planung eines Besuchs des gesamten Kollegiums aus Illertissen in Nördlingen am Buß- und Bettag 2024 mit dem Ziel, die fruchtbaren Gespräche, die im kleinen Kreis bereits stattgefunden haben, auf die beiden Kollegien auszuweiten. Wer weiß, welche Ideen sich durch den gegenseitigen Austausch im Zuge der Schulentwicklung beider Schulen hier in Zukunft auftun. Ein Gedanke ist, dass sich Tandems finden, die sich gegenseitig zur kollegialen Hospitation finden. Wenn die Lehrkräfte so leicht ins Gespräch kommen wie ihre Leitungsteams, dann sehen wir großes Potential in dieser kleinen Kooperation!

Vielen Dank an den Schulleiter Andreas Kiesl, seinen Stellvertreter Christian Roßkopf, den zweiten Konrektor Kurt Wittmann, die Teammiglieder Thorsten Gleichmar und Carolin Beyhl fürs Kommen aus Nördlingen! Schade, dass Birgit Schweier, Anja Hiller und Simone Seitzinger und die Illertisser Schulleiterin Roswitha Nodin nicht dabei sein konnten! In Illertissen freuten sich die stellvertretende Schulleiterin Stefanie Mayer mit ihrem Team Markus Hubert, Marion Mangold, Janine Gollitscher und Stefan Gutser über den außerordentlich freundlichen Besuch.
Auf ein baldiges Wiedersehen!

› Details ausblenden
24.09.
2023

Die Faire Woche 2023 an unserer Schule beginnt

Thema „Fair und kein Grad mehr“

› mehr


Die Stellwände der Fairtrade AG im Eingang bieten zahlreiche Informationen zum Thema der fairen Woche. Gleichzeitig durchlaufen die Schüler aller Jahrgangsstufen den Parcours zum „Ökologischen Fußabdruck“, v.a. im Geographie- und Physikunterricht und stellen dabei die Auswirkungen ihres persönlichen Handels auf das Klima fest, um anschließend über mögliche Maßnahmen zu sprechen.

Passend dazu startet an Montag unsere Fahrrad-Challenge, bei der die Schüler möglichst viele Fahrrad-Kilometer sammeln sollen. Gleichzeitig haben sich die Mitglieder der AG für die „Klima“-Woche fünf verschiedene Tages-Mottos ausgedacht wie „umweltfreundlicher Schulweg“, „Stromsparen“, „Papiersparen“, „Müllvermeiden“, „regional-faires Frühstücken“, bei denen alle zum Mitmachen aufgerufen sind. Diese Aktionen werden in der fairen Woche von passenden Gebeten begleitet.
Für jede Jahrgangsstufe gibt es ein Projekt rund um Klimagerechtigkeit und Klimaschutz. Während manche Klassen durch Müllsammeln beitragen, pflanzen andere Bäume auf dem Schulgelände, weitere besuchen einen Workshop zum Thema und unsere Jüngsten werden von den Fairtrade-Botschaftern mit Quiz und Preisen über den fairen Handel aufgeklärt. Zusätzlich steht die Behandlung des Themas “Fair-Trade” im Unterricht in verschiedenen Fächern pro Jahrgangsstufe auf dem Programm. So beschäftigen sich die Schüler der 8. Klassen mit den unfairen Bedingungen bei Handel und Herstellung von Smartphones und die Schüler der 10. Klassen machen sich über den Wert der Schöpfung Gedanken.
Zum Abschluss der Woche bietet die Fairtrade-AG ein regional-faires Frühstück und ein Fairtrade-Quiz mit Gewinnen in der Pause an. Während der gesamten fairen Woche sammeln wir Spenden für die „Umweltbotschafter“ des Kindermissionswerkes und verkaufen an unserem Stand fair gehandelte Produkte.

weitere Fotos zur fairen Woche zu:
-Müllsammeln
-Ökologischer Fußabdruck
-Workshop 7. Klassen zum Thema Entwicklung und Klimagerechtigkeit
-Fair-regionales Frühstück
-Botschafteraktion
-Malaktion
-Fairtrade Kahoot für alle

Und noch Fotos zur Baumpflanzaktion

Fahrrad-Challenge für Klimaschutz
Die Gewinner der Fahrrad-Challenge freuten sich über Gutscheine und Schokoladen-Preise. Insgesamt sind die Teilnehmer 420 km gefahren und haben damit 90kg CO2 im Vergleich zu einer Autofahrt eingespart.

› Details ausblenden
20.09.
2023

Jugendaustausch mit Loket

Deutsch-Tschechische Begegnung im Rahmen der Ökologietage in Roggenburg

› mehr


Von Montag, 18. September bis Donnerstag, 21. September erfolgt die Vertiefung der Kontakte zwischen den Deutschen und Tschechischen Jugendlichen, die sich im vergangenen Schuljahr bereits in der Illertisser Partnerstadt Loket kennengelernt hatten. Neben einem touristischen Programm in Illertissen beschäftigen sich die Jugendlichen in Roggenburg mit waldpädagogischen Aktivitäten durch das WEZ.

› Details ausblenden
12.09.
2023

Mit einer Überraschung: Herzlich willkommen an der Schule!

Mit einem besonderen Begrüßungsgeschenk wurden die Fünft-Klässler zum neuen Schuljahr 2023/24 in Empfang genommen.

› mehr


Dabei handelt es sich um eine Gemeinschaftsaktion der Fairtrade School, der Fachschaft Gesundheit und Ernährung und der Schülerfirma. Maßgeblich unterstützt wurde die Aktion vor allem von der Fairtrade Stadt Illertissen, aber auch vom Fairtrade Landkreis Neu-Ulm. Neben dem Stundenplan von Fairtrade Deutschland und einem Rezept für ein gesundes Frühstück fanden die Neuankömmlinge einen Apfel, einen fairen Bleistift und eine Tafel Fairtrade-Schokolade in dem Stiftmäppchen aus fair gehandelter Baumwolle. Dieses trägt das Logo unseres Schulgründers und einen Schutzengel der Fachschaft TG als Anhänger.
Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schuljahr 2023/2024!

› Details ausblenden
03.08.
2023

Wir gratulieren unseren Absolventen zum erfolgreichen Realschulabschluss!


› mehr

26.07.
2023
17.07.
2023

Vielen Dank liebe Frau Kränzle-Riedel für die fröhlichen bunten Sitzkissen fürs grüne Klassenzimmer!

Die dritte Bürgermeisterin der Stadt Illertissen überzeugt sich bei ihrem Besuch in der 6c vom Nutzen der von ihr gespendeten Sitzkisen

› mehr


Es sitzt sich viel gemütlicher auf den tollen Kissen als auf den harten Steinen! Und wenn es im grünen Klassenzimmer selbst zu heiß ist, dienen die Sitzkissen auch auf der Wiese nebenan im Schatten für eine tolle Unterlage.

› Details ausblenden
14.07.
2023

Fairtrade-Botschafteraktion in der Illertisser Grundschule

Am 30.6. besuchten unsere Fairtrade-Botschafter mit zwei Teams vier Klassen der Illertisser Grundschule.

› mehr

Sie erläutern die Ideen und Ziele unserer Fairtrade Schule und konnten den Grundschülern den Sinn des Fairtrade-Gedankens nahebringen. Die 4. Klässler hatten bei unserer Aktion mit Lernspielen und Gewinnen viel Spaß.

› Details ausblenden
10.07.
2023

Beeindruckender Gottesdienst zu Ehren des Heiligen Ulrich

La Salle Realschule überzeugt mit ihrer musikalischen Gestaltung.

› mehr


Diese Woche markiert den Beginn des Jubiläumsjahres 2023/24 im Bistum Augsburg. Mit dem sogenannten Doppeljubiläum werden der 1100. Jahrestag der Bischofsweihe und der 1050. Todestag des heiligen Ulrich gefeiert. Zu Ehren des Bistumspatrons feierten Vertreter verschiedener Schulen des Schulwerks der Diözese Augsburg eine Heilige Messe mit Weihbischof Florian Wörner in der Basilika St. Ulrich und Afra.
Das Vorbereitungsteam um Karlheinz Joggerst von der Johannes-von-La Salle-Realschule Illertissen wählte das Thema „Der Hl. Ulrich – ein Friedensbote“ für den Gottesdienst aus, was durch einen lokalen Bezug inspiriert wurde. Seit 2004 erinnert nämlich der „Friedensbrunnen“ in Illertissen an die Versöhnung von König Otto I. mit seinem Sohn Herzog Liudolf von Schwaben. Dieser sogenannte „Frieden von Tussa“ war erst durch die Vermittlung von Bischof Ulrich möglich geworden.
Zu Beginn des Gottesdienstes unterhielten sich drei Schüler in einem Anspiel über den Hl. Ulrich und brachten damit der versammelten Gemeinde Leben und Wirken des Bistumspatrons näher. Weihbischof Florian Wörner griff in seiner eindrucksvollen Predigt das Leitwort des Ulrichjubiläums „Mit dem Ohr des Herzens“ auf und bemerkte, dass wir uns im Alltag beim Hören oftmals nur auf das Ohr als Organ beschränken würden. Doch um einem Menschen richtig gerecht werden zu können, ja ihn in all seinen Facetten wahr- und annehmen zu können, sei es erforderlich, dass wir auch mit dem Herzen hören. Weihbischof Wörner führte weiter aus, dass der Hl. Ulrich eben solch ein guter und dem Menschen zugewandter Zuhörer war. Er forderte die Gläubigen auf, den Hl. Geist zu bitten, dass er ihnen die Gabe des „mit dem Herzen hören“ schenken möge.
Das Bläserensemble der Johannes-von-La Salle-Realschule unter der Leitung von Karl Seitz und der LaSalle-Chor mit seinem Leiter und Organisten Markus Hubert gestalteten den Gottesdienst in der Basilika musikalisch und sorgten mit einer gelungenen Mischung aus Kirchenliedern und Instrumentalstücken für eine fröhlich-festliche Stimmung. Am Ende eines feierlichen und beeindruckenden Gottesdienstes empfing die Gemeinde den Ulrichs-Segen und wurde in die letzten Wochen des Schuljahres entlassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

› Details ausblenden
05.07.
2023

Die Farbtour war ein voller Erfolg!

Das Farbmobil der Offenen Behinderten Arbeit war bei uns zu Gast.


› mehr


An einem Vormittag malten Schüler/innen gemeinsam mit Teilnehmer/innen des Dominikus-Ringeisen-Werks und Werkstattmitarbeiter/innen der Lebenshilfe ein großes Bodenbild auf dem Pausenhof.
Unter Anleitung des Künstlers Romano Gurgi-Mondigi entstand ein farbenfrohes Kunstwerk. Ob Handabdruck, Rollispuren oder mit Farbrollen und Pinsel- der Kreativität war beim Gestalten der 40 m² großen Leinwand keine Grenzen gesetzt. Alle hatten großen Spaß und das Wetter war wie gemacht für unser tolles Projekt. Wir danken der Freiwilligen Feuerwehr für ihre Hilfe beim Befüllen der Wasserbehälter und der Besfestigung des Gemäldes. Ebenso der Firma BASF für die leckeren Wraps in der Mittagspause.

 

› Details ausblenden
28.06.
2023

Neue Räume der OGTS an der Realschule eingeweiht

Schülerinnen und Schüler der Nachmittagsbetreuung feiern mit geladenen Ehrengästen und den Schulleitungen von Kolleg und Realschule

› mehr


Seit diesem Schuljahr liegen Organisation und Durchführung der gemeinsamen offenen Ganztagsschule von La Salle-Realschule und Kolleg der Schulbrüder in der Hand der Realschule. Seit September wurden daher zwei neue Räume in Zusammenarbeit von Schulwerk und Stadt Illertissen eingerichtet, die heute feierlich eingeweiht wurden. Die Betreuerinnen hatten mit den Kindern ein lustiges Gedicht über das Leben in der OGTS vorbereitet, das sie den Ehrengästen Herrn Bürgermeister Eisen, Frau Schötta von der BASF, die als Sponsorin des tollen Tischkickers gekommen war, den Schulleitungen Frau Nodin und Herrn Kögel und Frau Widmann vom Elternbeirat der Realschule mit Freude vortrugen. Nach einigen Grußworten der Ehrengäste durften sich alle noch am liebevoll von Kindern der OGTS vorbereiteten Obstspießbuffet bedienen.
Eine kleine, aber feine Feierstunde!
Viel Spaß in den neuen Räumen!

› Details ausblenden
16.06.
2023

Jugendfeuerwehr Illertissen im Einsatz

Besondere Auszeichnung in Silber und Gold für Schüler der Klasse 8a

› mehr

Beeindruckendes Engagement:
die Jugendfeuerwehr Illertissen, die besonders stark in der Klasse 8a vertreten ist, wurde für ihre starken Leistungen beim Jungendwettbewerb CTIF mit dem silbernen und goldenen Abzeichen Bayern ausgezeichnet.
Wir gratulieren und sind stolz auf unsere Mannschaft.
Als Belohnung gabe es in der Deutschstunde einen Einsatz mit der Drehleiter.
Herzlichen Dank an Herrn Staiger und Herrn Träger für das besondere Erlebnis.

 

› Details ausblenden
01.06.
2023

300 Euro für Flutopfer – Unser zweites Spendenprojekt!

Bereits seit Beginn des Schuljahres sammelte das Fairtrade Team bei verschiedenen Aktionen Spenden für die Flutopfer v.a. in Deutschland, die aufgrund anderer Krisen aus unserem Blickfeld geraten sind. Die Spende von 300 € wurde zu diesem Zweck an Nothilfe Deutschland überwiesen.

24.05.
2023

Tournee-Theater zum Thema Cybermobbing

“Fake oder War doch nur Spaß”

Das Ensemble Radiks aus Berlin beeindruckte die

Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen.

 

23.05.
2023

Lasallianischer Besuch aus Wien

Bruder Paul und Julia Mayer besuchten am 22. und 23. Mai unsere Schule

› mehr

Sie übernahmen in allen 5. und 6. Klassen je eine Unterrichtsstunde und kamen mit den Schülerinnen und Schülern ins Gespräch. Themen waren die Gründung der ersten la Salle-Schulen und die Ausbreitung der lasallianischen Idee über die ganze Welt, das lasallianische Netzwerk heute sowie das Leben und Wirken eines Schulbruders von einst und heute.

› Details ausblenden
11.05.
2023

Botschafteraktion in der Grundschule Dietenheim

Am Montag zogen unsere Fairtrade-Botschafter dieses Jahr das erste Mal zu den Grundschulen aus, um dort die „faire“ Botschaft zu verkünden.

› mehr

Erfolgreich begeisterten sie die Grundschüler der 4. Klasse der Dietenheimer Grundschule mit ihrer Unterrichtsstunde, in der sie über die Informationen des Fairen Handels auf spielerische Weise an die Zuhörer herantrugen.

› Details ausblenden
10.05.
2023

Jugendaustausch mit Illertissens Partnerstadt Loket

Klasse 8a der La Salle-Realschule am 9. Mai von Bürgermeister Eisen in Tschechien begrüßt. Die ganze Woche steht im Zeichen der Begegnung

› mehr

Eindrücke von Tag 2:
Die Gruppe ist in einer Penzion untergebracht, die nur 2 Minuten von der Altstadt entfernt ist. Die Jugendlichen lernen sich bei Kennenlernspielen kennen, dabei helfen bei den Unterhaltungen in Kleingruppen Hände, Füße und Google-Übersetzer. Später gab es dann noch ein Seminar im Botanischen Garten.

Eindrücke aus Karlsbad an dritten Tag

› Details ausblenden
07.05.
2023

Realschule Illertissen beim ASSEDIL-Kongress in Rom vertreten

Vom 3. – 6. Mai diskutierten Vertreter von La Salle-Schulen aus ganz Europa über lasallianische Identität und Leadership

› mehr

Interview der Teilnehmer

Vom 3. bis zum 6. Mai 2023 fand im Mutterhaus der Schulbrüder in Rom der ASSEDIL-Kongress statt, welcher unter dem Titel „Lasallian Identity and Leadership“ stand. Etwa 100 Teilnehmer aus ganz Europa und dem Nahen Osten kamen zusammen, um sich Inspiration für ihre Arbeit zu holen. Die La Salle-Realschule Illertissen war in der Delegation des Sektors Zentraleuropa durch die stellvertretende Schulleiterin Stefanie Mayer vertreten. Der Kongress hatte zum Ziel, Möglichkeiten zu erarbeiten, die lasallianische Mission am Leben zu erhalten. Dies ist in Zeiten, in denen es immer weniger aktive Schulbrüder gibt, von besonderer Bedeutung. Wie die Weitergabe der Mission an Laien gut und erfolgreich gelingen kann, war dabei ein zentrales Anliegen der Kongressteilnehmer. In Vorträgen und Workshops wurde die Frage behandelt, wie es gelingen kann, ausgebildete Lehrkräfte zu gewinnen, die passionierte, mit dem Charisma vertraute Personen sind, die geschwisterliche Identität leben und damit zu lasallianischen Leadern werden können.
In den Vorträgen ging es unter anderem um den Unterschied zwischen Leadership und Management. Dabei wurde darauf hingewiesen, dass zu oberflächlicher Enthusiasmus genauso gefährlich sein kann wie der Verlust des Blicks auf die Inspiration. Am Vorbild des Stifters Johannes von La Salle, der sowohl Manager als auch Leader war, wurde herausgearbeitet, dass Schulen kein Produkt verkaufen, sondern durch das Leben ihrer Ideale die Mission durch Charisma und Gemeinschaft weitertragen.
Die Vortragsinhalte wurden in sprachlich eingeteilten Workshop-Gruppen vertieft und mit praktischen Beispielen anschaulich gemacht. Neben den Vorträgen und Workshops gab es auch Zeit für intensive und inspirierende Gespräche, Erfahrungsaustausch, Netzwerkbildung, interessante Besichtigungen in der ewigen Stadt, eine Messfeier und wunderbares italienisches Essen. Der ASSEDIL-Kongress war ein voller Erfolg und die Teilnehmer freuen sich bereits auf die Fortführung ihrer Arbeit im nächsten Jahr in Istanbul.

› Details ausblenden
28.04.
2023

Schülerinnen und Schüler nahmen in den Osterferien am Prayer Day in Weißenhorn teil

Ein unvergesslicher Tag voll mit Challenges, Gemeinschaft, Worship, Gebet …

› mehr


… am 15. April von 13.00 Uhr bis 22.00 Uhr im Clarentinerkolleg in Weissenhorn –
und einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a und 10c waren mit Frau Piller dabei!
Organisiert wurde dieser Tag von der JUGEND 2000

› Details ausblenden
25.04.
2023

Fairtrade-Schule am Ökomarkt

Die Mitglieder der Fairtrade-Teams vertraten unsere Schule am Illertissen Regio- und Ökomarkt vor der Schranne.

› mehr


Neben der La Salle-Schokolade boten die Schüler auch Fairtrade und herkömmliche Schokolade zum Geschmacksvergleich an. Ebenso waren Teile unserer Textilausstellung zu sehen.

› Details ausblenden
18.04.
2023

Inklusionsprojekt für Klassen 10a und 9c

Selbsthilfegruppe Blickwinkel aus Langenau und Lebenshilfe zu Besuch an unserer Schule

› mehr

03.04.
2023

Wir helfen!

600 Euro für Erdbebenopfer.

› mehr


Mit dem Verkauf von selbstgebackenen Fairtrade-Cookies sammelte das Fairtrade Team 600 Euro Spende für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien. Die Spende wurde an Humedica speziell für die Hilfe im Erdbebengebiet überwiesen.

› Details ausblenden
26.03.
2023

Finissage im Heimatmuseum Illertissen

Die Ausstellung der Fair Trade AG zum Thema faire Kleidung war ein toller Erfolg.

› mehr


Im Beisein von Bürgermeister Eisen und dem Stellvertretenden Bürgermeister Ostermann fand am Sonntag, den 26.4.2023, die Finissage der Textilausstellung „Fair steht dir“ statt. Schüler der Johannes-von-La Salle-Realschule in Illertissen führten die Gäste durch die selbst gestaltete Ausstellung zum Thema faire Textilherstellung. Die jungen Gestalter erhielten für ihren Einsatz großes Lob und eine Anerkennung von der Fairtrade Town Illertissen, die Bürgermeister Eisen persönlich überreichte. Die Sonderausstellung, die Schüler der 8. Klassen unter Leitung der Fairtrade AG erstellten, wurde auf Initiative der Leiterin des Kulturreferates Frau Schewetzky bereits seit dem 16.2.2023 im Heimatmuseum gezeigt.

› Details ausblenden
15.03.
2023

Tag der offenen Tür am 18. März 2023

Die Schulfamilie der La Salle-Realschule stellt sich vor.

› mehr

Von 10 bis 14 Uhr sind die Türen der Schule geöffnet: Die Pflicht- und Wahlfächer der Schule stellen sich in vielen interessanten Mitmachaktionen, Vorführungen, Ausstellungen vor. Für das leibliche Wohl sorgt der Elternbeirat und lädt zum Verweilen bei guten Gesprächen mit alten und neuen Bekannten in unsere Aula ein.

› Details ausblenden
14.03.
2023

Wir haben es geschafft – wir bleiben Fairtrade School

Mit großer Freude konnte das Fairtrade Team mit der Schulleiterin Frau Nodin die Urkunde zur Titelerneuerung als Fairtrade School in Empfang nehmen.

› mehr

Seit 2016 trägt unsere Schule nun bereits den zertifizierten Titel und erfüllt alle Kriterien: „Zuerst einmal möchte ich Ihnen ein großes Lob aussprechen, Ihre Schule ist ja trotz der schwierigen Zeit wirklich sehr engagiert! Es macht großen Spaß zu sehen, dass sich der Gedanke des fairen Handels fest im Schulalltag verankert hat und so vielfältige Aktionen durchgeführt werden. Ganz besonders freuen wir uns über die sehr gelungene Fairtrade Botschafter Aktion!“ (Melanie Müller vom Fairtrade Deutschland Team)


Frau Nodin mit den Sprecher*innen des Fairtrade Schulteams bei der Unterschrift des Vertrags („Fairtrade-Kompass“)

› Details ausblenden
08.03.
2023

Übernimm Verantwortung, die wirklich Sinn macht

Werde Lehrer/in im Schulwerk Augsburg

08.03.
2023

Du sollst gute Schule machen

Werde Lehrer/in im Schulwerk Augsburg

21.02.
2023

Schnuppernachmittag für zukünftige Fünftklässler und Fünftklässlerinnen

Lerne die Realschule Illertissen am 1. März 23 von Innen kennen!

› mehr

Um 16:30 Uhr geht’s los! Komm gerne schon etwa 10 Minuten vorher und bring deine Eltern mit! Unsere Schülertutoren nehmen dich mit in spannende Schnupperunterrichtseinheiten, die die zeigen sollen, wie Unterricht an der Realschule stattfindet. Damit es den Erwachsenen nicht langweilig wird, bekommen sie in der Zeit, in der du die Realschule kennenlernst, einen Vortrag über Besonderheiten unserer Schule in der Aula.

Liebe Eltern, während des Vortrags erwähnen wir diese weiterführenden Links:
https://www.rs-illertissen.de/unsere-angebote/

https://www.schulantrag.de/anmeldung/swonline/ssl/antrag-start-01.asp?sch=498

https://www.isb.bayern.de/realschule/leistungserhebungen/probeunterricht-realschule/

Und damit die Zeit bis 18:30 Uhr nicht zu lange wird, machen wir eine kleine Pause, in der es einen Imbiss und Getränke und vor allem viel Zeit zum Reden, Fragen und Kennen lernen gibt!

Wir freuen uns auf euch!

› Details ausblenden
17.02.
2023

Frohe Ferien

Und schöne Faschingstage

› mehr

16.02.
2023

Unsere Ausstellung “Fair steht dir” im Museum Illertissen

Vom 16.02. bis zum 26.03. kann die Ausstellung besichtigt werden. Wir bieten Führungen auf Nachfrage an.

› mehr


Die Sonderausstellung im Museum Illertissen beschäftigt sich mit den Besonderheiten von fairer Kleidung und zeigt dabei, wie der Faire Handel entlang der Textillieferkette funktioniert- vom Baumwollfeld bis zum Kleiderbügel. Kleidung beschäftigt uns täglich – und doch setzen sich die wenigsten von uns mit der Herstellung auseinander. Daher haben sich die Schüler/innen der 8. Klassen der Johannes-von-La Salle-Realschule mit diesem Thema beschäftigt.
Entstanden ist die Ausstellung dabei in einem fächerübergreifenden Schulprojekt der 8. Klassen in Geografie und Wirtschaftslehre.
Im Rahmen der fairen Woche 2022 wurde die Ausstellung in der Aula der Realschule eröffnet und wird nun als Sonderausstellung im Museum Illertissen vom 16.02. bis 26.03. gezeigt.

› Details ausblenden
12.02.
2023

Wir tun was – Spendensammlung für Erdbebenopfer

Die Fairtrade-AG verkauft Fairtrade-Kakao und selbst gemachte Fairtrade-Cookies.

› mehr

Der Erlös wird zugunsten der Opfer des Erdbebens in der Türkei und in Syrien gespendet.

› Details ausblenden
10.02.
2023

Schulsanitäter erhalten Jugendpreis der Stadt Illertissen

Bürgermeister Eisen verleiht den aktiven Schulsanitätern diese verdiente Anerkennung.

› mehr

Herzlichen Glückwunsch! Wir sind alle sehr stolz auf euch und danken für eure tolle Arbeit! Weiter so!

› Details ausblenden
07.02.
2023

Endlich wieder Schulfasching

Kunterbuntes Faschingstreiben an der La Salle Realschule

› mehr

Nach zwei Jahren Zwangspause fand wieder der beliebte und schon zur Tradition gewordene Faschingsball an der Johannes-von-La Salle Realschule Illertissen statt. Ca. 450 Realschülerinnen und Realschüler (darunter auch einige Ehemalige) und ihre Lehrkräfte sowie Vertreter des Elternbeirats mischten sich unter die bunte Menge und feierten ausgelassen. Für super Stimmung auf der Tanzfläche sorgte eine Mischung aus aktuellen Hits, Schlagern und natürlich auch Faschingsliedern, wobei die DJs (ehemalige Schüler Matthias Würstle, Jonas Zierbauer, Ole Keller) für alle „großen“ und „kleinen“ Gäste die passende Platte auflegten. Auch eine Bar mit alkoholfreien Cocktails erfreute die Tanzenden und zur Stärkung wurden Hotdogs und kalte Getränke angeboten. Großer Dank gilt den Organisatoren der SMV (Sara Renz, Hannah Würstle, Emilia Weber, Laura Lusch, Valerie Aslan), den Verbindungslehrern (Stefan Gutser, Mahmut Elmali) und dem Elternbeirat für die Unterstützung dieser tollen Veranstaltung.

› Details ausblenden
06.02.
2023

Spende für die Schülerbücherei

Das Schülerteam freut sich über neuen Lesestoff.

› mehr

Die noble Spende des Schulvereins machte es möglich, 46 tolle, spannende Jugendromane anzuschaffen.
Schaut einfach einmal vorbei! Es lohnt sich.

› Details ausblenden
05.02.
2023

10.Bewerberforum ein voller Erfolg

Über 30 Ausbidlungsfirmen aus Illertissen und näherer Umgebund stellen sich den Schülerinnen und Schülern vor.

› mehr

31.01.
2023

Félicitations! Übergabe der DELF-A2-Zertifikate

› mehr

Vor Weihnachten angekündigt, Ende Januar endlich angekommen: Mit leichter Verspätung konnten nun die DELF-Zertifikate an die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klasse 10 a übergeben werden, die sich im April und Mai des letzen Jahres der Sprachprüfung gestellt hatten.

DELF? Was ist denn das?

Mit dem Diplôme d’Etudes en Langue Française, einem international anerkannten Zertifikat für Französisch als Fremdsprache, erhalten unsere Schülerinnen und Schüler einen Nachweis für ihre Sprachkompetenz in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Das Diplom ist beim Übergang auf weiterführende Schulen sowie bei Bewerbungen gern gesehen. Einmal bestanden, ist das Sprachzertifikat DELF unbegrenzt gültig und ein Beleg dafür, dass die Schüler in der Fremdsprache Französisch über den Regelunterricht hinaus engagiert gearbeitet haben.

 

„Wir freuen uns sehr, einem weiteren Jahrgang dieses wichtige Zertifikat übergeben zu können,“ freut sich Französischlehrer Yves Schmid, der die DELFlinge im Jahrgang 9 von Stephanie Gengnagel übernommen hatte und im Französischunterricht und in einer zusätzlichen Stunde am Nachmittag auf das Sprachdiplom vorbereitet hatte.

› Details ausblenden
21.01.
2023

Besonderer “Spirit” in Jahrgangsstufe 8

Spracherlebniswoche sorgt nicht nur für “Fun and Games”.

› mehr

Vom 16.-20.01.2023 konnte man wieder einen besonderen „Spirit“ an unserer Schule fühlen. Auf den Gängen und in den Klassenzimmern herrschte aufgeregte Stimmung. „Wer sind die?“ „Was machen die hier?“ „Die sind ja cool!“

DIE waren Mackenzie, George, Lori, Claudia, Madison, die in den 8.Klassen für eine Woche den Unterricht übernahmen und die so genannte Spracherlebniswoche durchführten. Dabei ging es nicht nur um „Fun“ und „Games“, sondern auch um ernstere Themen, wie „Climate change“ in der „Climate Action“ class. Unsere 8.Klässler haben alles gegeben und ihr schauspielerisches, sowie sprachliches Talent unter Beweis gestellt. In der gut besuchten Aula konnten sich dann auch die Eltern, Lehrer und andere SchülerInnen von den Ergebnissen der Sprachwoche überzeugen.

Liebe 8.Klässler, ich bin sehr stolz auf euch und eure tolle Leistung! You did a great job!

Thanks to Mackenzie, George, Lori, Claudia, Madison! See you again next year!

Stephanie Stein (Fachschaftsleiterin Englisch)

› Details ausblenden
20.01.
2023

Unsere Schulhündin stellt sich vor

Emmi ist ein gern gesehener Gast in der Schule.

› mehr


Seit Beginn dieses Schuljahres bereichert die Schulhündin Emmi unsere Schule. Sie wurde sehr herzlich empfangen und hat sich mittlerweile bestens eingelebt. Emmi ist eine vierjährige Golden Retriever Hündin, die letzten Sommer eine spezielle Schulhund-Ausbildung absolvierte und nun mit ihrer Besitzerin Frau Stöhr zur pädagogischen Unterstützung im Unterricht eingesetzt wird.
Emmi begeistert unsere Schülerinnen und Schüler mit ihrer ruhigen und freundlichen Art, sie freut sich immer über Streichel- und Kuscheleinheiten und vermittelt der ganzen Schulfamilie eine positive Atmosphäre im Schulhaus. Im Klassenzimmer läuft Emmi frei, spezielle Schulhund-Regeln werden bestens eingehalten und so gehört die Hündin in manchen Klassen schon wie selbstverständlich zur Gruppe.
Emmi tröstet bei kleinen Streitereien oder Wehwehchen, sie bringt Kinder in kurzen Pausen zusammen, Emmi bietet Gesellschaft an schlechten Tagen und lockt ruhige Kinder aus der Reserve. Auch bringt sie alle zum Lachen, wenn sie sich manchmal vor Freude wild auf dem Boden wälzt. Alles in allem bereichert Emmi unsere Schulgemeinschaft und wir sind froh, dass sie uns an vielen Tagen begleitet.

› Details ausblenden
18.01.
2023

Skikurs in Balderschwang

Unsere 7. Klassen im Wintersportparadies Balderschwang

› mehr


Tatsächlich gibt es Schnee!

› Details ausblenden
21.12.
2022

Einstimmung auf Weihnachten

Gut besuchtes Adventskonzert der Chöre und „Wood’n Brass“ in der Kollegskirche

20.12.
2022

Ankündigung Adventskonzert 20.12.18:30 Uhr in der Kollegskirche

Anschließend Adventszauber im Feuerschein auf dem Pausenhof

› mehr


Die Johannes-von-La Salle Realschule lädt ein:
Nach zwei Jahren Coronazwangspause freuen wir uns riesig auf das Konzert mit

Balderschwang-Chor
Les LaSallets
Johannes-von-La Salle-Chor
Lehrerchor
Wood’n’Brass-Ensemble

› Details ausblenden
15.12.
2022

Tradition fortgesetzt – Besuch des Kinderheims in Baschenegg

Illertisser Realschüler verbringen unvergessenen Nachmittag im Kinderheim

15.12.
2022

Fahrradverlosung an der Illertisser Realschule

Fahrrad Boettcher aus Bellenberg sponsert ein Fahrrad im Wert von 850 €.

› mehr


Die La Salle Realschule veranstaltete eine besondere Spendenaktion für unsere Paten im Marienheim Baschenegg. Die Firma Fahrrad Böttcher aus Bellenberg stellte großzügigerweise ein tolles Cross Bike für unsere Tombola zur Verfügung.
In einer Pause wurde der glückliche Gewinner mit der Losnummer 393 ermittelt:
Jakob Schaich aus der Klasse 6c.
Der Gesamterlös der Tombola wurde dem Marienheim Baschenegg gespendet.

› Details ausblenden
13.12.
2022

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Schulsiegerin im Vorlesen darf im Februar zum Kreisentscheid

› mehr

Nachdem klassenintern bereits die jeweils besten Vorleser und Vorleserinnen der 6. Klassen ermittelt wurden, galt es für die Klassenbesten im Lesen, noch einmal „alles zu geben“. In der Aula wurde groß aufgestuhlt und das Publikum (alle sechsten Klassen) und die Jury (Herr Gutser, Frau Mensch, Frau Stöhr) lauschten gespannt dem Vortrag von Pia Zimmermann (6a), Cameron Brugger (6b) und Toni Hüftle (6c) als Ersatz für den erkrankten Theo Schiller (6c). Gelesen wurde aus dem Buch „Abenteuer in der Megaworld“ von Sven Gerhardt. Die Textstelle war noch nicht bekannt und umso schwieriger war es, den Lesevortrag flüssig und mit passender Betonung zu gestalten. Am Ende setzte sich Pia Zimmermann (6a) gegen ihre Mitschüler durch und ist nun Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb. Sie darf im Februar bei der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs teilnehmen, wo viele Schulen aus dem Landkreis Neu-Ulm aufeinandertreffen. Für alle drei gab es Urkunden und jeweils einen Buchgutschein, den sie in der Buchhandlung Zanker einlösen dürfen.

› Details ausblenden
07.12.
2022

Wir melden uns!

Zehntklässler der Realschule Illertissen haben an der Kundgebung zur gerechteren Finanzierung von Privatschulen in München teilgenommen

› mehr

Etwa 50 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 sind dem Aufruf von Herrn Kosak gefolgt und haben sich bereiterklärt – zusammen mit ihren Lehrkräften Stefanie Mayer, Markus Hubert und Mahmut Elmali – das Anliegen zur besseren Finanzierung der Privatschulen zu unterstützen. Voller Stolz trugen wir das von unserem Stefan Heiß perfekt gebaute Ortsschild durch die Stadt München und reckten es aus den hinteren Reihen auf dem Königsplatz eifrig nach oben. Doch nicht nur da waren die Jugendlichen eifrig: Sie beteiligten sich mit Freude an den kurzweiligen Umfragen via Smartphone und erlebten dabei hautnah, welche Auswirkungen die Finanzierungslücken haben. Auch die Bewegungsübungen zum Aufwärmen wurden dankbar angenommen, obwohl sich der Himmel standesgemäß in den bayerischen Farben zeigte!

Dieser Tag wird den Schülerinnen und Schülern hoffentlich noch lange als aktive Beteiligung an der Demokratie gut im Gedächtnis bleiben!

 

Hintergrundinfos auf der Seite des Schulwerks

 

Fernsehbericht

 

Presseberichte:

https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/bildung-privatschulen-fordern-bei-kundgebung-gleichberechtigung-id64779256.html

https://www.sueddeutsche.de/bayern/privatschulen-geld-finanzierung-demonstration-koenigsplatz-muenchen-bayern-1.5711389

https://www.br.de/nachrichten/bayern/privatschulen-wollen-mehr-geld-von-bayern-politik-will-helfen,TPKxngd

 

Liebe Zehntklässler: Wenn ihr Bilder habt, die ihr auch in der Galerie mit anderen teilen wollt, schickt sie mir gerne zu! Stefanie Mayer

› Details ausblenden
23.11.
2022

Gregor-Mendel-Preis

Auszeichnung des Bischofs geht an die Forscher der Realschule Illertissen

› mehr

Eine Delegation von 37 ehemaligen Forscherinnen und Forscher – einem Projekt, das seit vielen Jahren in der Klasse 5 angeboten wird – ist am 23. November 2022 von Bischof Bertram Meier in Augsburg mit dem Gregor-Mendel-Forschungspreis ausgezeichnet worden!

Gratulation! Wir sind sehr stolz!

 

Im Anschluss hörten die Schülerinnen und Schüler, zusammen mit etwa 1300 anderen Gästen, zwei spannende Vorträge zum Thema Astrophysik und Raumfahrtechnik. Die Referenten waren keine geringeren als der Astronaut Prof. Dr. Ulrich Walter und der Physik-Nobelpreisträger von 2020 Prof. Dr. Reinhard Genzel. Kurzweilig und verständlich schafften es die beiden unter der Schülerschaft die Begeisterung für das Universum zu wecken.

 

 

Einen Fernsehbericht von a TV findet man hier

 

Und einen ausführlicheren Bericht hier

› Details ausblenden
22.11.
2022

Vorlesetag mit Bürgermeister Wolfgang Ostermann

Spannende Kriminalgeschichte fesselte Schülerinnen und Schüler

› mehr

 

Für die Vorleseaktion in der Johannes-von La Salle- Realschule im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags am 18. November konnte in diesem Jahr der 2. Bürgermeister von Illertissen Wolfgang Ostermann gewonnen werden. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Roswitha Nodin las er den Fünftklässlern aus dem Buch „Die letzten Ninjas und der Juwelenraub“ von Astrid Frank vor. Gespannt und aufmerksam verfolgten die Schülerinnen und Schüler den Lesevortrag aus der beliebten Detektivreihe. Zum Ausleihen und Weiterlesen verbleibt das Buch, aus dem Ostermann vorgelesen hat, in der Schülerbücherei. Im Anschluss an die Veranstaltung waren die Zuhörerinnen und Zuhörer hochmotiviert zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht. Der Bundesweite Vorlesetag – eine Initiative von DIE ZEIT, Deutsche Bahn Stiftung und der Stiftung Lesen – setzt jährlich ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens: Gemeinsames Vorlesen verbindet, schafft Nähe und ist auch die wichtigste Voraussetzung, um selbst gut lesen zu lernen. Somit ist Vorlesen – und vorgelesen bekommen – der Schlüssel für den Zugang zu Bildung und beruflichem Erfolg, deshalb ist der Vorlesetag an der Realschule in Illertissen inzwischen auch schon Tradition.

 

› Details ausblenden
19.11.
2022

Schulentwicklungsmesse Schrobenhausen

Digitale Unterrichtsentwicklung im Chemieunterricht steht im Mittelpunkt

› mehr

Die 2. Schulentwicklungsmesse des Schulwerks der Diözese Augsburg mit dem Titel “WerkNetz” – unterrichten 2.0 fand am 15.11.2022 für alle interessierten Lehrerinnen und Lehrer an der Maria-Ward-Realschule Schrobenhausen statt.

Auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“ gab es an knapp 30 Messeständen unterschiedlichste innovative, pädagogische Konzepte zu erleben.

 

Ein Stand wurde dabei von unserer Schule betreut! Frau Mayer und Frau Breibisch stellten – unterstützt durch 3 Schüler der Klasse 10 a – zwei Projekte aus dem digitalen Unterricht vor:

 

“Leistungsnachweise digital über iMovies erbringen” 

Anhand von Beispielen aus dem Unterricht der Realschule Illertissen informierten sie über Möglichkeiten, Leistungsnachweise statt durch Abfragen oder Stegreifaufgaben digital und kreativ von Schülerinnen und Schülern mit dem iPad erbringen zu lassen. Konkret ging es um Präsentation der Arbeitsaufträge und Ergebnisse in den Klassen 8  Biologie: Thema „Herstellung von Fossilien“, 9  Chemie: Thema „Die Zitronenbatterie“, 10 Chemie: Thema „Titration von Essigreiniger“. Zu allen Themen hatten die Schülerinnen und Schüler mit iMovie Filme erstellt, die inhaltlich bewertet und zu mündlichen Noten geführt hatten.

 

“Umfragen zum Nutzen der iPads im Unterricht”

Feedback ist ein wichtiges Mittel bei der Einführung neuer Methoden, um zu erfahren, wie die Neuerungen ankommen. Am Stand wurden die Fragestellungen und Ergebnisse der Forms-Umfragen unter Schülerinnen und Schülern der 1:1-iPad-Klassen und des Kollegiums zum Nutzen der iPads im Unterricht, die am Ende des Schuljahres 2021/22 durchgeführt wurden, vorgestellt.

 

Viele der anwesenden Kolleginnen und Kollegen interessierten sich sehr für unsere Projekte und so verging die Zeit wie im Flug mit intensiven Gesprächen und am Ende des Tages hatten die beiden Referentinnen gar keine Zeit gefunden, sich an den anderen Ständen inspirieren zu lassen!

Diese Aufgabe übernahm aber der Rest des Kollegiums, das angereist war, um sich neuen Ideen für den Unterricht an den Messeständen zu holen, sodass am Abend ein bunter Strauß an neuen Ideen mit nach Hause genommen werden konnte! Dieser wurde ergänzt durch die Informationen aus einem mitreißenden, aber auch stellenweise bedrückenden Vortrag von Herr Hendrik Odendahl mit dem Titel „Social Media Update 22/23: Digitale Lebenswelten“. In seinem Verlauf wurde schnell klar, welche Gefahren von digitalen Lebenswelten ausgehen können, in welchen sich die Jugendlichen bewegen. „Umso wichtiger ist es, dass wir den Jugendlichen einen verantwortungsbewussten Umgang mit den heutigen Medien beibringen und diese um Recht und Unrecht in den digitalen Lebenswelten wissen“, resümierte Dr. Frank Puschner, der gastgebende Schulleiter.

Mit dem iPad-Konzept der La Salle-Schule Illertissen wollen wir dazu beitragen, unsere Schülerinnen und Schüler fit zu machen für diese Lebenswelten! Dieser Tag hat dazu beigetragen, dass das Lehrerkollegium fit ist für diese wichtige Erziehungsaufgabe!

 

Eindrücke vom Stand:

› Details ausblenden

 

BienenLogo