Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Große Feude über 65 Belobigungen

in den Klassen 5 bis 9.

Nun geht es in die wohlverdienten Ferien.

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere besonders leistungsstarken Schülerinnen und Schüler!

Mia Widmann und Leni Kratz, Jahrgansstufenbeste 5. Klassen
Ahmadzai Abdullah und Tsankova Natalia, 5c

Wölfli Gina, Jahrgangsstufenbeste 6. Klassen

Weber Emilia, 6a

Schramm Lorena, 6b

Schneider Sina, Jahrgangsstufenbeste 7. Klassen

Konrad Benjamin, 7a

Bader Emma und Brugger Marvin, 7c

Gropper Melisse, Jahrgangsstufenbeste 8. Klassen

Birnstein Simon, 8a

Kost Lea, 8b

Zinke Anna, Jahrgangsstufenbeste 9. Klassen

Emmrich Nils und Würstle Matthias, 9a

Braun Maja, 9c

 

 

 

 

 

 

 

Schulleiterin Roswitha Nodin beglückwünscht die Klassenbesten: v.li. Julia Niederwieser 10b; Isabell Parhomcuk 10a und Michaela Ohmayer 10c, die gleichzeitig Schulbeste mit einem Spitzenergebnis von 1,0 geworden ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfolgreicher Absolventenabschluss der Johannes-von-La Salle-Realschule

Mit einer stimmungsvollen Open-Air-Feier unter dem Motto“ „Gemeinsam verändern wir die Welt“ verabschiedete sich die Schulfamilie von ihren 81 Absolventen, die herausragende Ergebnisse erzielten. 16 Belobigungen konnte die Schulleiterin Roswitha Nodin aussprechen. Michaela Ohmayer wurde mit einem Traumergebnis von 1,0 Schulbeste. Weitere sehr gute Spitzenleistungen erzielten Pauline Welsch (1,20), Julia Niederwieser (1,36), Linus Glogger (1,40), Isabell Parhomcuk (1,40).

Endlich ist sie da! Unsere faire La Salle-Schul-Schokolade

Anlässlich der erfolgreichen Titelerneuerung als Fairtrade-School starteten wir unsere nächste Aktion. Unsere Schule sollte eine eigene fair gehandelte „La Salle-Schokolade“ mit selbst gestaltetem Label erhalten. Am 15. März endete die Ausschreibung, an der sich alle Schüler beteiligen konnten. Nach der Auswahl des besten Labels wurden die Gewinner mit einem Einkaufsgutschein im Beisein der Schulleiterin Frau Nodin und MdB Herrn Brunner geehrt, denen wir die ersten Prototypen der gelungenen „La Salle-Schokolade“ überreichen konnten. Am 24.6.2019 startete der Verkaufsbeginn für unsere individuelle Fairtrade Schokolade.

 

Wir haben es geschafft! Unsere Johannes-von-La Salle-Realschule wird als Fairtrade-School zum Fernseh-Star. Am Freitag, den 2. August 2019 um 18.30 Uhr sind wir live auf Augsburg TV zu sehen. Danach kann der Film unter der Web-Adresse http://www.schulwerk-augsburg.de/abgefahren  aufgerufen werden.

 

Herstellen eines gesunden Pausensandwiches in der Schulküche

 

 

 

Am Dienstag, 09.07.2019 folgte der zweite Teil des Projektes „Landfrauen machen Schule. Die staatl. geprüfte Oecotrophologin Frau Andrea Wenzel kam in der 3. und 4. Stunde zu uns in die Schulküche und vermittelte der Klasse 6b die Grundlagen einer gesunden Ernährung nicht nur theoretisch anhand der Ernährungspyramide, sondern die Schüler durften selbst tätig werden. Anknüpfungspunkt vom Bauernhofbesuch am Vortag war das Thema Milch. Die Schüler erlebten praktisch, wie man aus Sahne Butter schütteln kann, die dann später auf das selbst zubereitete Sandwich gestrichen wurde. Auch das entstandene Nebenprodukt, die Buttermilch, konnte gekostet werden. Ein herzliches Dankeschön an den Bayerischen Bauernverband und den Landkreis Neu-Ulm, die dieses Projekt möglich gemacht haben!

Marion Mangold-Köder

 

 

Zum zweiten Mal ging der 1. Preis des vom Landkreis ausgeschriebenen Projektes “Technik und Ich” an unsere Realschule. Das Siegerfahrzeug – ein Gokart – beeindruckte die Jury dermaßen, dass die Entscheidung einstimmig ausfiel und die Juroren sowohl das technische Verständnis als auch das handwerkliche Geschick der Realschüler in höchsten Tönen lobte.

 

Auch unsere zweite “Technik und Ich” – Gruppe erhielt eine Auszeichnung für ihren “mitwachsenden” Schreibtisch, und zwar den Sonderpreis für Alltagstauglichkeit:

 

Herzliche Glückwünsche an die Gruppe und ihren Lehrer Herrn Zoller!!!

 

Unterricht von und mit Azubis

 

Drei Auszubildende der Firma Miller Tools in Altenstadt und ihre beiden Ausbilder machten sich am 10. Juli 2019 auf den Weg nach Illertissen um eine Gruppe Fünftklässler über ihre Ausbildung zu informieren.

In einer kleinen Präsentation wurden den Schülerinnen und Schülern die Firma und der Ausbildungsberuf des Zerspanungsmechanikers vorgestellt. Aber danach ging es gleich in den Werkraum zum praktischen Arbeiten: An Stahl, Aluminium und Messing wurde richtiges Feilen geübt und ganz nebenbei die Materialeigenschaften erarbeitet. In dieser offenen Atmosphäre kamen viele kleinen Gespräche zustande und die Zeit verging wie im Flug. Selbst unruhige Schüler konnten sich hier von ihrer besten Seite zeigen und am Ende fasste schon mancher Fünftklässler den Plan, sich nach seinem Schulabschluss bei der Firma Miller zu bewerben.

Bildliche Eindrücke vom Besuch:

Konzentriert bei der Arbeit:

Ins Fachgespräch vertieft: ein Fünftklässler und ein Azubi

 

Vielen Dank an die Auszubildenden für den engagiert vorbereiteten und durchgeführten Besuch – er wird als Highlight des Schuljahres in Erinnerung bleiben!

 

Stefanie Mayer

 

 

Die Klasse 6b besuchte am Montag, 08.07.2019 gemeinsam mit ihren Lehrern Herr Klar und Frau Mangold-Köder den Bauernhof der Familie Ade in Gerlenhofen. Im Rahmen des Projekts „Landfrauen machen Schule“ des Bayerischen Bauernverbandes können Schulklassen sich mit den Themen gesunde Ernährung, regionale Lebensmittel und Lebensmittelherstellung beschäftigen. Die Schüler bekamen rund um das Thema Milch umfassende Informationen und durften auch selbst in Aktion treten. Kälbchen, aber auch die großen Kühe durften gestreichelt und gefüttert werden. Auch eine Heuschlacht durfte natürlich nicht fehlen. Die Schüler erfuhren, dass viele Abläufe auf dem Hof heutzutage vollautomatisch ablaufen, wie z.B. durch die Melkmaschine oder Säuberungsanlagen. Am Ende durften die Schüler zur großen Freude noch Rohmilch und Joghurt probieren. Auch hier wurde ihnen der Unterschied zur Milch aus dem Supermarkt (pasteurisiert, homogenisiert) schülergerecht erklärt. Wir bedanken uns bei Familie Ade für den gelungenen und abwechslungsreichen Vormittag!

Marion Mangold-Köder